Beatrice Achard

"Mit den eigenen Zähnen ins Gras beißen"

Cover des Buches "Mit den eigenen Zähnen ins Gras beißen" von Beatrice Achard

Es ist einfach ärgerlich, seine Zähne zu verlieren - weil es nicht sein muss!

 

In diesem Buch beantwortet Beatrice Achard die Fragen, von denen Sie gar nicht wussten, dass Sie sie hätten stellen können.

 

Das Buch basiert auf 20 Jahren Berufserfahrung an der Zahnfront. Wie EINFACH es ist, Zähne gesund zu erhalten, Karies und Mundgeruch in den Griff zu bekommen und ebenso bereits erkranktes Zahnfleisch wieder in einen entzündungsfreien Zustand zurückzuführen, hat schon sehr viele Menschen begeistert. Sie enthüllt ihre praxiserprobten Techniken und Erfahrungen und stellt sie Ihnen detailliert als Einladung zum Nachmachen und Anwenden mit einer begleitenden Video-Serie vor.

 

Sie erfahren alles über die Einfachheit der Mundpflege, ganzheitliche Herangehensweisen und festgefahrene Mythen, die offensichtlich nicht zielführend sind. Dabei vereinigt Beatrice Achard altes Wissen der Gesundheit mit den Erkenntnissen ihrer eigenen Arbeit. Inhaltsverzeichnis >>

 


Comicfigur mit 2 großen Schneidezähnen aus dem Buch "Mit den eigenen Zähnen ins Gras beißen" von Beatrice Achard
Rückseite des Buches "Mit den eigenen Zähnen ins Gras beißen" von Beatrice Achard

Beatrice Achard ist Unternehmerin, Buchautorin, begehrter Coach und begeisternde Rednerin, die Menschen dazu inspiriert, ganzheitlich präventiv zu denken und ihre Gesundheit in die eigenen Hände zu nehmen.

 

Bekannt ist sie aus ihrer Seminarreihe „Die Tücken des Alltags“, in der sie gesundheitspräventive Pionierarbeit geleistet hat.

 

Ihre Botschaft erreicht Menschen jeden Alters und Hintergrunds und führt schlussendlich zu einem vitalen und glücklichen Leben.

Leseprobe >>

 


Begleitende Videos zum Buch

André hat sich freundlicherweise für die Videos zur Verfügung gestellt, die das Buch von Beatrice Achard begleiten. Man kann sagen, dass er mit seinen Zähnen den Durchschnitt der Menschen repräsentiert. Hier lernen Sie ihn kennen:


Logo vom Buch "Mit den eigenen Zähnen ins Gras beißen" von Beatrice Achard: ein selbstgemalter Backenzahn

Feedback zum Buch

Kommentare: 17
  • #17

    Diana Kukulies (Montag, 21 Dezember 2020 06:20)

    Medizinische Werke in "Doktorensprache" sind ja in der Regel nicht so meins. ;-)
    Frau Achard schaffte es mit ihrem Buch allerdings, mich von der ersten bis zur letzten Seite zu fesseln. Verständlich, praktisch nachvollziehbar und äußerst kurzweilig und humorvoll fühlte sie mir damit auf den Zahn, mit dem Ergebnis, dass ich meine Putztechnik ganz einfach umstellen konnte und nun schon seit über zwei Jahren bohr- und angstfrei den Zahnarztstuhl verlasse.
    Auch weitere wertvolle Tipps zur Gesunderhaltung von Zahn und Körper kommen hier nicht zu kurz.
    Ich durfte die Autorin dann auch live auf einem Vortrag erleben und kann Sie für alle Fragen rund um unsere Zähne nur wärmstens weiterempfehlen.

  • #16

    Marco Kühn (Samstag, 30 November 2019 00:09)

    Ein echt gelungener Vortrag heute Abend in Oranienburg. Informationen so bildlich und humorvoll rübergebracht, das jeder Mensch das im Kopf behält. Meine Begleitung, Manuela und Gabi, eine sehr gute Freundin, sind auch meiner Meinung. Gabi wird jetzt diese Informationen an ihrem Enkel anwenden. ��

  • #15

    Mirella Brennecke (Freitag, 20 September 2019 10:07)

    Ich habe das Buch gelesen und bin sehr beeindruckt und hatte viele Aha Effekte. Seit Jahrzehnten habe ich Angst vorm Zahnarzt und dementsprechend auch nicht die besten Zähne. Lachen mit vorgehaltener Hand war Alltag. Irgendwann saß ich dann doch auf dem Zahnarztstuhl von Beatrice Achard zur Prophylaxe. Die erste Behandlung war beeindruckend, da ich in über einer Stunde noch nie so viel über Mund- und Körperhygiene gelernt habe. Nach den anschließenden Behandlungen sind meine Entzündungen nach all den Jahren endlich weg.
    Dennoch hätte ich nicht gedacht, dass ich so vieles wieder vergesse, wenn mein Zahnputz-Autopilot wieder anspringt. Das Buch hat mir noch mal gezeigt, WIE es richtig geht und das sogar in kürzerer Zeit und weniger Aufwand.
    Das Kapitel Kinder habe ich gleich meiner Enkelin vorgelesen und angewandt. Ich war erschrocken, dass so viele Kinder schon (nicht sichtbare Entzündungen) im Mundraum haben. Nun weiß auch die Kleine wie es geht.
    Danke für dieses Buch

  • #14

    Martina Nagel (Samstag, 11 Mai 2019 15:53)

    Liebe Bea, dein Buch begeistert mich , sehr sehr schön geschrieben , hab mich köstlich amüsiert und einfache Umsetzung! Gratuliere und Grüße aus Buxtehude herzlichst Martina

  • #13

    Petra Ringk (Sonntag, 05 Mai 2019 12:00)

    Liebe Billy,
    als Freundin und als kritische Kollegin habe ich das Buch schon bevor es in den Druck ging lesen dürfen. Ich habe es aus verschiedenen Blickwinkeln gelesen, nicht zuletzt um Dir auch ein ehrliches Feedback zu geben.
    Es ist aus meiner Sicht ein längst überfälliges Buch welches sich direkt an den Patienten wendet. Die Möglichkeit das Gelesene durch YouTube Videos zu erlernen und zu vertiefen ist ebenfalls patientennah.
    Ich habe tatsächlich das ein oder andere in meinen Prophylaxeablauf übernommen und empfehle dieses Buch gerne weiter. Es macht total viel Spaß zu sehen wieviel Freude es meinen Patienten macht Eigenverantwortung zu übernehmen und sich selbst erneut herauszufordern und zu verbessern. Alles losgelöst aus der Zahnarztpraxis - völlig entspannt im eigenen Tempo.
    Sie sind dafür dankbar und aufgeschlossen�

    Dieses Buch gehört für mich in die "Hausapotheke" sprich in jedes Bücherregal.
    "Gesund beginnt im Mund" - die Zusammenhänge werden hier sehr professionell, verständlich und dazu noch unterhaltsam vermittelt.
    Meine Empfehlung: sofort bestellen! Auch ideal als Geschenk für Menschen welche uns am Herzen liegen;-)
    Deine Petra

  • #12

    Eileen Spott (Montag, 18 Februar 2019 23:19)

    Ich bin nicht der Lesetyp, aber das Buch habe ich im wahrsten Sinne verschlungen.
    Ich habe schon immer mit Pharadontitis und Zahnstein zu tun und dachte mir, vielleicht hilft es dir.
    Es werden bei mir jedes Jahr zwei Prophylaxebehandlungen und im letzten Jahr wurde sogar eine Zahnfleischtaschenreinigung, was wirklich nicht angenehm war, durchgeführt.
    Ich merkte schon nach kurzer Zeit, mit der richtigen Putztechnik, dass ich mich gefühlt habe als wenn ich selbst eine Zahnreinigung durchgeführt hätte.
    Das Besondere war, als ich vor drei Wochen bei meinem Zahnarzt in der Praxis wieder zur Kontrolle war und sie sagte: Was haben Sie denn mit ihren Zähnen gemacht? Meine Antwort: Ich habe ein Buch gelesen!
    Sie hat gleich meine Zahnfleischtaschen nachgemessen und meinte, vom letzten Jahr 11 auf jetzt 1-2, das ist der Wahnsinn! Ebenso meinte sie, ich hätte kein Zahnstein mehr, als wenn ich gerade von einer Prophylaxe komme.
    Sie war total begeistert und ich erst�
    Jetzt weiß ich, wie ich meine Zähne weiterhin gesund halte und dafür bin ich Beatrice Achard soooo dankbar�
    Dieses Buch hat mir wieder ein Lächeln ins Gesicht gezaubert�
    Mein größten Respekt, ich kann gar nicht genug Danke sagen.
    Dieses Buch sollte jeder Mensch lesen���

  • #11

    Selina Fach (Dienstag, 12 Februar 2019 00:05)

    Liebe Billy,
    ich wusste gar nicht, was ich beim Zähneputzen alles falsch machen kann!
    Wahnsinn, da komme ich aus der Krankenpflege und dachte, ich hätte auch ein bisschen Ahnung von Zahnpflege - Pustekuchen!
    Danke, dass du dein wertvolles Wissen in so kompakter und vor allem witziger Form weiter gibst. Ich war so neugierig, ich habe dein Buch an einem Abend durchgelesen. Zum Glück, meine Zähne werden es mir/dir danken ;)
    Wirklich eine ganz tolle, unterhaltsame Lektüre - empfehlenswert für jeden, der Zähne hat!

  • #10

    Rosa Sertage (Sonntag, 10 Februar 2019 23:36)

    ...wie viel man selbst für die eigenen Zähne tuen kann, wenn man es nur weiß!! Danke für so viel Wissen!!!

  • #9

    Anke Petz (Freitag, 07 Dezember 2018 18:11)

    Liebe Trixi, ich lese gerade in deinem Buch. Es liest sich fantastisch.
    Was ist bei mir passiert: Ich war bei Rossmann und habe mir eine neue elektrische Zahnbürste ( Oral B) gekauft, einen kleinen Spiegel zum Zähne anschauen und die blaue Lösung zum Zähne einfärben.
    Es ist einfach der Hammer, dass gelesene sofort umzusetzen, ich merke jetzt schon den Unterschied. Und meine Schallzahnbürste habe ich ausrangiert. Danke für dieses großartige Buch. Herzliche Grüße von Anke aus der Uckermark

  • #8

    Renate Rudloff (Donnerstag, 25 Oktober 2018 18:56)

    Hallo Billy,
    inzwischen bist du bei mit im Bad richtig präsent geworden , denn ich putze nun mit fast 70 Jahren meine Beißerchen völlig anders. Ein dickes DANKESCHÖN für das neue Wissen.
    Es war mir eine Freude dein Buch zu studieren, lesen wäre ja zu wenig gesagt ! Auch wenn ich noch nicht ganz damit durch bin, muss ich dir das heute sagen.Herzlichst Renate

  • #7

    Sabine K. (Samstag, 07 Juli 2018 00:22)

    Liebe Bea, dein Buch ist einfach großartig, lehrreich, interessant, wunderbar und total schön geschrieben, eine richtige Offenbarung!
    Ich habe alles ausprobiert und es schon überall begeistert weiter empfohlen.
    So schön....! Danke!
    Mir hat es so viel gegeben und ich habe so viel von dir gelernt. Einiges hattest du immer schon mal erzählt, aber durch das geschriebene Wort konnte ich es jetzt viel besser verstehen und Zusammenhänge erkennen.
    Vielen lieben Dank � für dieses wundervolle Buch! �
    ....was für eine Bereicherung für die Menschen. Durch dieses Werk werden auch viele Eltern motiviert ihren Kindern gleich alles richtig beizubringen.
    Ich selber habe jetzt Zähne wie nach deiner Prophylaxe. ����❤

  • #6

    Andrea P. (Donnerstag, 14 Juni 2018 14:28)

    Liebe Billy,
    tausend Dank, dass Du dieses geniale Buch geschrieben hast! Meine Prophylaxe-Assistentin war begeistert von der guten Zahlpflege und fragte, was ich denn anders gemacht hätte �. Auch fiel ihr auf, dass seit dem letzten Bleaching sich die Zähne nicht verfärbt hatten.
    Ich kann die Lektüre - und das Putzen nach der Beschreibung � – nur wärmstens empfehlen! Viele wertvolle Infos und dazu verständlich und unterhaltsam geschrieben, es macht sehr viel Spaß, es zu lesen!
    Danke Dir!

  • #5

    André (Freitag, 11 Mai 2018 16:15)

    Ich bin echt begeistert von Deinem Bestseller, wieviel ich davon nicht wusste bzw. verlernt habe. Bestimmt 95%. Natürlich bin ich auch entsetzt, was mir so beigebracht wurde und von allgemeinen Überzeugungen und Werbungen in verheerenden Resultaten enden kann ��

  • #4

    Conny Hödel (Mittwoch, 04 April 2018 22:37)

    Ich durfte das Buch mit als Erste lesen und ich kann sagen, einfach super,für jeden verständlich geschrieben und mit viel Humor beschrieben. Ich gehe natürlich auch regelmässig zur Prophylaxe, aber so hat es mir noch nie jemand erklärt. Dabei ist es so simpel. Ich putze meine Zähne jetzt, wie im Buch beschrieben. Ich denke, dass meine Zahnhygiene vorher auch gut war, aber jetzt verstehe ich, warum man bestimmte Dinge beim Putzen genau SO machen sollte, wie in deinem Buch beschrieben. Billy ich danke dir dafür und ich finde es echt super, dass ich dich kennenlernen durfte. Bleib so wie du bist. Ich wünsche dir, dass dein Buch ein Bestseller wird.

  • #3

    Susanne (Mittwoch, 28 März 2018 16:52)

    Das Buch hat mich begeistert. Jeder, der sich die Zähne putzt, sollte es gelesen haben. Die richtige Putztechnik ist so wichtig und nicht einmal meine Prophylaxeassistentin hat mir dieses wichtige Wissen so vermittelt. Mit Humor habe ich diese wertvolle Lektüre im Urlaub genossen um danach mit "porzellanglatten" Zähne" zu lächeln. Bin überzeugt davon meine Zähne bis zum letzten Atemzug zu behalten. Danke an die Autorin.

  • #2

    Ulrike Elisa Kaiser (Mittwoch, 28 März 2018 16:42)

    Da ich Billy ja schon länger kenne, wusste ich dass mir das Lesen des Buches megaviel Spass bereiten würde. Das hat sich dann voll bestätigt!!!
    Sie hat die wundervolle Fähigkeit komplizierte Vorgänge leicht verständlich auszudrücken und ich liebe ihren Humor :-))) Jahrelang gesammelte Daten und Fakten werden locker präsentiert.
    Da ich über Jahrzehnte im selben Metier beschäftigt war, sind die fachlichen Inhalte für mich nichts Neues gewesen, zumal ich sehr ähnlich gearbeitet habe und die Erfolge damit bestätigen kann. Jedoch der pädagogische Ansatz mit dem sie an die Sache rangeht...den hätte ich gerne 1982 bei meiner Fachausbildung schon erlernt!!!
    Ich wünsche mir, dass dieses Buch viele zig-tausende von Menschen erreicht und durch die Umsetzung der Inhalte hunderttausende von Zähnen erhalten werden können :-)
    Vielen Dank Billy für dieses wertvolle Tool, welches für alle Menschen die es lesen einen so grossen Unterschied machen kann, so sie es umsetzten ( weit über gesunde Zähne hinaus...) und für deine tiefe und bereichernde Freundschaft.
    Deine Riki

  • #1

    Ina (Dienstag, 30 Januar 2018 06:48)

    Habe zum Geburtstag einen Gutschein für ein Gratis-Exemplar erhalten. Bin schon recht gespannt auf den Inhalt!!